Die staatliche Pflichtfachprüfung ist neben der universitären Schwerpunktbereichsprüfung Teil der ersten Prüfung.

  • Allgemeiner Hinweis:
    "Soweit Klausuren oder Vorträge aus dem Baurecht gestellt werden und es zur Lösung der Aufgabenstellung auf die Anwendung von Vorschriften aus dem Bauordnungsrecht ankommt, ist bis auf weiteres die BauO NRW (v. Hippel/Rehborn ON: 93) anzuwenden und nicht die BauO NRW 2016 (v. Hippel/Rehborn ON: 93.1), soweit nicht ausdrücklich Abweichendes vorgegeben ist.“
        

Meldevordruck und Anmeldefristen
Anmeldung zur staatlichen Pflichtfachprüfung

Merkblätter
Umfassende Informationen zur staatlichen Pflichtfachprüfung

Gesetzliche Grundlagen
Das Juristenausbildungsgesetz NW und die Juristenausbildungsgebührenordnung

Aufsichtsarbeiten
Informationen zur Ladung und Mitteilung der Ergebnisse, Orte, Jahresübersicht der Klausurtermine, Weisungen für die Aufsichtsarbeiten, Informationen gem. § 20 Abs. 1 Nr. 1 JAG NRW, Kennzifferliste der geladenen Prüflinge

Mündliche Prüfung
Allgemeine Informationen, Orte, Termine, Informationen zum Vortrag, Notenrechner, Zuhörer

Weiterführende Links
Weitere Justizprüfungsämter, zweite juristische Staatsprüfung, Anerkennung eines im Ausland erworbenen juristischen Diploms


Meldevordruck

Für die Anmeldung zur staatlichen Pflichtfachprüfung ist zwingend der Meldevordruck zu benutzen. Er besteht aus sechs Seiten. Die Seiten 1 – 4 sind sorgfältig und lesbar auszufüllen und nebst den entsprechenden Anlagen, die auf der Seite 4 aufgeführt sind, bei dem Justizprüfungsamt einzureichen. Die Seiten 5 und 6 enthalten Informationen, die bei der Anmeldung zur staatlichen Pflichtfachprüfung helfen.

  • Meldevordruck PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab
    Formular für die Anmeldung zur staatlichen Pflichtfachprüfung
  • Anmeldefristen
    Anmeldezeiträume für die einzelnen Monate

Merkblätter


Gesetzliche Grundlagen

  • Das Juristenausbildungsgesetz NRW externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab
    Aktuelle Fassung des Gesetzes über die juristischen Prüfungen und den juristischen Vorbereitungsdienst (Juristenausbildungsgesetz Nordrhein-Westfalen - JAG NRW) vom 11. März 2003. Zuletzt geändert durch Artikel 19 des Gesetzes vom 21. April 2009 (GV. NRW. S. 224).
  • Juristenausbildungsgebührenordnung (JAGebO) externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab
    Gebühren für den Notenverbesserungsversuch der zweiten juristischen Staatsprüfung und das Widerspruchsverfahren

Weiterführende Links

Neben dem Justizprüfungsamt Hamm sind auch die Justizprüfungsämter Düsseldorf und Köln in Nordrhein-Westfalen für die Durchführung der staatlichen Pflichtfachprüfung zuständig.