Meldung

Ein Prüfling, der sich nach dem fünften Fachsemester bis spätestens zum Abschluss des siebten Fachsemesters eines ununterbrochenen Studiums zur staatlichen Pflichtfachprüfung meldet, kann auf Antrag die Aufsichtsarbeiten in zwei oder drei zeitlich getrennten Abschnitten anfertigen (§ 12 JAG NRW). Dabei genügt es, wenn der Prüfling das Rechtsgebiet angibt, mit dem er beginnen möchte. Prüflinge, die sich zum Ende ihres siebten Fachsemesters zur Prüfung anmelden, müssen sich zum Ende des Wintersemesters spätestens für die Aufsichtsarbeiten im Monat Mai, zum Ende des Sommersemesters spätestens für die Aufsichtsarbeiten im Monat November melden. Wer sich nach dem Abschluss des siebten Fachsemesters zur Prüfung meldet, hat sämtliche Aufsichtsarbeiten ohne zeitliche Unterbrechung anzufertigen.

Die Abschichtung findet im Rahmen eines Freiversuchs statt. § 25 Abs. 2 bis 5 JAG NRW finden Anwendung.

Merkblatt zu Abschichtung