Offene Biopsie oder Stanzbiopsie?

Zur Abklärung eines unklaren Herdbefundes in der Brust einer Patientin darf ein behandelnder Arzt zu einer Exzision mittels einer offenen Biopsie raten, wenn diese gegenüber einer ebenfalls in Betracht kommenden Stanzbiopsie die größere diagnostische Sicherheit bietet und zugleich als therapeutischer Eingriff in Betracht kommt. Das hat der 26. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm am 09.01.2018 entschieden. 
Die Pressemitteilung vom 22.02.2018 PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab informiert über diesen Fall.