„Tatort“ oder „Steinzeit“?

Nein, …im Foyer des Oberlandesgerichts Hamm wurde keine neue Folge des Kölner „Tatorts“ gedreht, auch waren die Besucher und Beschäftigten nicht plötzlich zu Betonfiguren erstarrt!
  
Tatsächlich hatte Präsident des Oberlandesgerichts Hamm Johannes Keders am 20. Oktober 2015 die Ausstellung „Recht echt…!“ des Arnsberger Skulpturenkünstlers Arno Mester eröffnet.
  
Dreizehn lebensgroße Betonfiguren hatten im Vorfeld Einzug ins Foyer des Oberlandesgerichts Hamm gehalten. Zu sehen waren teils bekannte Persönlichkeiten, wie zum Beispiel „Joe Bausch“, der „Tatort“-Pathologe „Dr. Joseph Roth“. Auch standen Personen aus dem privaten Umfeld des Künstlers Modell. Zu betrachten waren darüber hinaus eine Selbstdarstellung des Künstlers als Golfer und Figuren, die ohne reales Vorbild geschaffen wurden.
  
Ergänzt wurde die Ausstellung durch weitere Exponate aus der Werkstatt von Arno Mester. So wurden zum einen Plastiken präsentiert, die in Anlehnung an Arno Mesters großes Vorbild Alberto Giacometti entstanden waren, und zum anderen durch die Künstlerin Niki de Saint Phalle inspirierte Frauenfiguren.

Bildergalerie
Fotos der Ausstellung und ihrer Eröffnung